Orthopädie

ERGOTHERAPIE

in der Orthopädie kommt v.a. als motorisch-funktionelle Behandlung zum Einsatz.

Sie dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen von motorischen Funktionen und der daraus entstandenen Fähigkeitsstörungen mit und ohne Beteiligung des peripheren Nervensystems.

Wir behandeln:

  • Wirbelsäulenerkrankungen oder- Beschwerden
  • Entzündliche oder degenerative Gelenkerkrankungen
  • Verletzung von Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven
  • Zustand nach Gelenkersatz
  • Zustand nach Amputation
  • Polyneuropathie
  • Querschnittsyndrom komplett / inkomplett
  • Vorderhornschädigung (z.B. Polyomyelitis)
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Plexusparese
  • Periphere Parese 

 

Behandlungsformen:

  • Motorisch-funktionelle Behandlung (30 min)
  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung (45 min)
  • Thermische Anwendungen
  • Handtherapie nach Operationen und Verletzungen
  • Wirbelsäulenbehandlung und Bewegungsschulung
  • Behandlung auf Grundlage funktioneller Anatomie

Funktionelle / Strukturelle Schädigung:

  • Bewegungsstörungen der Gelenke mit Bewegungseinschränkungen, Instabilität/Deviation, Subluxation
  • Muskeldysbalance, Muskelinsuffizienz, Muskelverkürzung
  • Schmerzen

Therapieziele:

  • Selbständigkeit in der Selbstversorgung
  • Verbesserung und Erhalt der körperlichen Beweglichkeit und Geschicklichkeit
  • Verbesserung der manuellen Geschicklichkeit
  • Wiederherstellung / Besserung der Belastungsfähigkeit und der Ausdauer
  • Erlernen von Kompensationsmechanismen / Ersatzfunktionen
  • Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Aufbau und Erhalt physiologischer Funktionen
  • Vermeidung der Entstehung von Kontrakturen
  • Desensibilisierung bzw. Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen
  • Schmerzlinderung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ergotherapie - Walter Bichelmayer - 64720 Michelstadt